Aktuelle Fachartikel von unabhängigen Beratern

News für Verbraucher

Hier finden Sie aktuelle Artikel von qualifizierten und unabhängigen Berater. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit das Profil des Autors aufzurufen und Kontakt aufzunehmen.

« 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 »
25.09.2013
Wie gut schneiden Unternehmer ab?
RUHESTAND SICHERN: Viele Unternehmer sind so sehr im Tagesgeschäft gefangen, dass sie das Thema Altersvorsorge verschlafen. Es droht ein böses Erwachen.
mehr zum Thema
Verfasst am 25.09.2013 von Rainer Michaelis
 
04.09.2013
Vom Sozialanspruch des Provisionsgeschäfts
Hochkarätige Augenwischerei betreibt Plansecur-Geschäftsführer Johannes Sczepan in der seiner neuesten Veröffentlichung bei “Der Versicherungsbote”, denn er urteilt – in rein sozialem Interesse natürlich!- dass die Honorarberatung den Zugang zur Finanzberatung in Deutschland insgesamt gefährde, wenn es zu einem gesetzlichen Provisionsverbot käme.
mehr zum Thema
Verfasst am 04.09.2013 von Anette Weiß
 
11.07.2013
Verbinden Sie Ökonomie mit Ökologie in der Privaten Altersvorsorge!
Wer sich für seine Altersvorsorge allein auf die gesetzliche Rente verlässt, wird eine bittere Erfahrung machen. Auch bei einer Lebensarbeitszeit von 45 Jahren erhalten Senioren daraus nur rund 70 Prozent ihres letzten Netto-Gehaltes, in der Praxis sind die "Versorgungslücken" meist weitaus größer. Umso wichtiger ist es, so früh wie möglich mit dem Aufbau einer privaten Altersvorsorge zu beginnen.
mehr zum Thema
Verfasst am 11.07.2013 von Rainer Michaelis
 
21.06.2013
Die 10 häufigsten Fragen zum erfolgreichen Vermögensaufbau
Um Geld anzusparen und damit ein kleines oder auch großes Vermögen aufzubauen, muss man nicht studiert haben. Vielmehr kommt es darauf an, einige grundlegende Dinge zu verstehen und zu beachten. Wir beantworten die häufigsten und wichtigsten Fragen zum erfolgreichen Vermögensaufbau.
mehr zum Thema
Verfasst am 21.06.2013 von Daniel Hosse
 
04.04.2013
Sachwert schlägt Geldwert

In Zeiten von Finanz- und Eurokrise ist vielen Menschen instinktiv klar, dass Vermögenswerte bedroht sind. Aber WELCHE Vermögenswerte sind bedroht. Und warum? Zunächst einmal gilt es zu unterscheiden zwischen Real-(=Sach-) und Geldvermögen. 


mehr zum Thema
Verfasst am 04.04.2013 von Florian Anderl
 
07.03.2013
Einkommenssicherung - sinnvoll und doch unterschätzt!
Ein Unfall oder eine Krankheit können über Nacht ein Leben aus der Bahn werfen. Besonders schlimm ist es, wenn der Betroffene dann seinen Beruf nicht mehr ausüben kann. Das Risiko, den Beruf weit vor der Rente aus gesundheitlichen Gründen aufgeben zu müssen, ist viel höher, als die meisten vermuten. Statistisch trifft es jeden Vierten! Viele unterschätzen das Risiko, berufsunfähig zu werden. Auch, dass ein solcher schicksalsschlag schnell den finanziellen Ruin bedeuten kann, ist nur den wenigsten klar. Ein oft zitierter Irrglaube besagt, dass im schlimmsten Fall der Staat für seine Bürger in die Bresche springt. Doch auf eine Unterstützung des Staates können Selbständige in solchen Situationen überwiegend gar nicht mehr hoffen und auch Angestellte nur noch in sehr eingeschränktem Rahmen. Selbst wenn mit Rentenzahlungen in bestimmten Situationen zu rechnen ist, werden diese niemals die Kosten des Versicherten decken. Für finanzielle Sicherheit im Falle der Berufsunfähigkeit ist die private Vorsorge folglich unabdingbar.
mehr zum Thema
Verfasst am 07.03.2013 von Florian Anderl
 
05.03.2013
Eigenverantwortung gefragt: Selbstständige und Ihre Altersvorsorge
Angestellte und deren Arbeitgeber zahlen über ihr gesamtes Erwerbsleben hinweg Beiträge in die Rentenversicherung ein – gesetzlich vorgeschrieben. Diese können eine Größenordnung von 300 – 400 TEUR erreichen. Der Selbstständige unterliegt dieser Pflicht nicht und muss sich in Eigenverantwortung darum kümmern. Oft wird das Thema Vorsorge daher bei der Betriebsführung vernachlässigt und erst wenn nicht mehr vermeidbar angegangen. Allerdings sind dann die Handlungsmöglichkeiten eingeschränkt bzw. Überraschungen vorprogrammiert. Das muss nicht sein, wenn der Selbstständige sich über drei Punkte im Klaren ist.
mehr zum Thema
Verfasst am 05.03.2013 von Achim Glaser
 
02.03.2013
Grüne-Bundestagsfraktion: Das Gesetz ist ein Honorarberatungs-Verhinderungsgesetz
Es ist kein Wunder, dass die Koalition diese Debatte ganz hinten auf der Tagesordnung versteckt. Der vorliegende Gesetzentwurf ist nämlich nichts anderes als ein Honorarberatungsverhinderungsgesetz. Er ist so konstruiert, dass er den Verdacht nährt, dass damit die Honorarberatung als Alternative für ratsuchende Kunden disqualifiziert und für erfolgreiche Anbieter, die ein Interesse daran haben, zur Honorarberatung zu wechseln, unattraktiv gemacht werden soll.
mehr zum Thema
 
25.02.2013
Die Auswirkungen der Zinspolitik in USA und Deutschland auf die Rentenmärkte
Nach steigenden Zinsen in den USA könnte nun auch ein deutlicher Anstieg der Zinsen in Deutschland kommen und den Rentenmarkt belasten. Selbst der Notenbankpräsident Jean-Claude Trichet hat nun, angesichts realer Preisrisiken und für Fachleute unmissverständlich, eine baldige Erhöhung der Zinsen angekündigt, die schon im April erfolgen könnte.
mehr zum Thema
Verfasst am 25.02.2013 von Rainer Michaelis
 
25.02.2013
Etikettenschwindel Honoraranlageberatungsgesetz: Schäuble bricht Aigners Ankündigungen
Anlässlich der ersten Lesung des Honoraranlageberatungsgesetzes im Deutschen Bundestag erklären die zuständigen Berichterstatter der SPD-Bundestagsfraktion Carsten Sieling und Kerstin Tack:
mehr zum Thema
« 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 »